Der Maschendrahtzaun - nach wie vor ein Renner unter den Zäunen.

Maschendrahtzaun

Maschendrahtzaun

Der klassische Maschendrahtzaun ist ein Flechtzaun. Bei der Produktion werden einzelne Stahldrähte spiralförmig miteinander verflochten und am oberen und unteren Ende durch eine Schlaufe verbunden. So entstehen die einzelnen Maschen von dem Maschendrahtgeflecht. Die Maschengröße variiert je nach Bedarf. Standardmäßig werden im normalen Gartengebrauch die 50 mm oder 60 mm Maschungen eingesetzt. Die kleineren Maschengrößen, 40 mm und 30 mm Maschung, sind je nach Einsatzzweck eher seltener gefragt, werden aber auch produziert. In der Regel wird ein Maschendrahtzaun dazu verwendet, ungebetene Besucher vom Grundstück fernzuhalten, oder auch anders herum, damit Kinder oder Tiere nicht aus der abgegrenzten Fläche herauskommen und z.B. auf die Straße rennen.

Maschendraht gibt es sowohl in nur verzinkter, als auch in farbig kunststoffbeschichteter Ausführung. Der Kerndraht bei der kunststoffbeschichteten Ausführung ist ebenfalls verzinkt.
Durch das Verzinken des Drahtes ist der Maschendrahtzaun korrosionsgeschützt und damit sehr langlebig. Maschendraht in grün ist optisch am unauffälligsten und daher sehr beliebt.
Wer es etwas eher außergewöhnlich mag, für den gibt es auch Maschendraht mit anthrazitfarbener, schwarzer oder weißer Kunststoffbeschichtung.

Der Maschendraht wird als Rollenware angeboten. Die Rollenlängen variieren, je nach Maschenweite, zwischen 10, 15 und 25 m und sind im Standard zwischen 80 und 200 cm Höhe erhältlich. Bei längeren Zäunen, lassen sich die Maschendrahtrollen durch die Verflechtung der einzelnen Drähte ganz einfach aneinander ketten, so dass auch hier die Optik eines nahtlosen Zaunes entsteht.

Die Drahtstärke spielt beim Maschendraht eine große Rolle. Soll der Zaun stabil sein und auch bei größerer Belastung standhalten, sollte der Drahtdurchmesser mindestens 2,8 mm betragen. Dient der Maschendraht nur der reinen Abgrenzung des Grundstücks und ist nicht höheren Belastungen ausgesetzt, kann man ruhig auch die 2,4 mm Drahtstärke wählen.

Im Industriebereich wird gerne die robuste 3,0 oder 3,1 mm Drahtstärke verwendet. Durch Anbringen von einer oder mehreren Reihen Stacheldraht an der Krone, kann für eine noch höhere Sicherheit gesorgt werden.

Gerne wird Maschendrahtzaun auch auf Sportplätzen eingesetzt und dient dort als Ballfangzaun.

 

Zaunpfosten und Zaunstreben für Maschendrahtzäune

Zaunpfosten Maschendrahtzaun

Zur Einfriedung einer Fläche benötigt man neben dem Maschendraht unter anderem auch Zaunpfosten. Diese werden in der Regel im Abstand von ca. 2,5 bis 3,0 m gesetzt. Die Anfangs-und Endpfosten sollten stets mit einer Zaunstrebe gestützt bzw. verstärkt werden. Sind Ecken im Zaunverlauf geplant, müssen auch diese Pfosten mit jeweils zwei Zaunstreben verstärkt werden, da hier durch die Spannung der Spanndrähte besonders viel Kraft einwirkt.

Sowohl die Zaunpfosten als auch die Zaunstreben in pulverbeschichteter Ausführung bestehen aus verzinktem Stahlblech nach DIN EN ISO 10242. Nach der Verzinkung wird der Stahl zu einem Rohr gewalzt und verschweißt. Die Verzinkung ist bei runden Pfosten und Streben sehr wichtig. Sind die Zaunpfosten und Zaunstreben der Witterung ausgesetzt, entsteht Schwitzwasser im Inneren des Zaunrohrs. Durch die Feuchtigkeit könnte der unbehandelte Stahl anfangen von innen nach außen hin durchzurosten. Die Verzinkung verhindert diesen Vorgang.

Rundpfosten für verzinkte Maschendrahtzäune werden aus feuerverzinktem Stahlrohr nach DIN EN ISO 1461 gefertigt. Auch hier ist ein hochwertiger Rostschutz gegeben.

Die Rundrohrpfosten sind in der Regel mit vormontierten Spanndrahthaltern versehen. Je nach Höhe des Maschendrahtgeflechts sind am Pfosten 3 bis 4 Spanndrahthalter montiert, damit der Spanndraht ganz einfach an der richtigen Stelle positioniert werden kann. Ebenfalls gehört eine Pfostenkappe aus witterungsbeständigem Kunststoff zum Lieferumfang. Alternativ und für eine flexiblere Montage, sind die Zaunpfosten auch ohne Drahthalter, mit Ösenkappen oder auch als Do-It-Yourself Zaunpfosten mit lose mitgelieferten Drahthaltern verfügbar.

Neben den runden Pfosten und Streben, kann man auch auf T-Profilpfosten und L-Profilstreben zurückgreifen. T-Profilpfosten und die dazugehörigen Streben bestehen aus Vollmaterial. Da bei dieser Pfostenart kein Hohlraum vorhanden ist, kann sich im Inneren kein Schwitzwasser bilden. Das Durchrosten durch Schwitzwasser ist somit ausgeschlossen. T-Profilpfosten sind durch diese Eigenschaft ebenfalls besonders langlebig.

Alternativ kann die Montage vom Maschendraht auch an Holzpfosten erfolgen. In der Regel geschieht dies mittels Krampennägeln. Hier wird der Spanndraht oder auch der Maschendraht direkt an mehreren Stellen an die Holzpfosten genagelt. Holzpfosten werden im Gegensatz zu den Metallpfosten in den Boden eingeschlagen.

Ganz egal für welche Art Zaunpfosten man sich entscheidet, ist es wichtig zu beachten, dass der Pfosten mindestens 50 cm länger sein sollte, als das Maschendrahtgeflecht hoch ist.
Metallpfosten sollten einbetoniert werden. Durch das Einbetonieren ist eine hohe Stabilität gewährleistet und Sie laufen nicht Gefahr, dass der Zaun zu wackeln anfängt, wenn z.B. ein Hund dagegen springt. Sollte keine Möglichkeit bestehen, die Zaunpfosten einzubetonieren, kann man die Rundpfosten auch mittels Standfüßen direkt an einem festen und ebenen Untergrund anbringen. Für Zaunstreben gibt es ebenfalls passende Strebenplatten aus Metall.

 

Gartentore für Maschendrahtzaun

Gartentor Maschendrahtzaun

Ein Zauntor verschafft eine Durchgangsmöglichkeit in einen mit Maschendraht eingezäunten Bereich. Das Zauntor oder auch Gartentor ist analog zu den Maschendrahtrollen in mehreren Höhen (80 bis 200 cm) erhältlich. Die Gartentore sind als einflügelige Tür oder auch als zweiflügeliges Tor lieferbar. Die Breite variiert bei der einflügeligen Variante zwischen 100, 125 und 150 cm und bei der zweiflügeligen Variante zwischen 300 und 400 cm.

Die Gartentore sind farblich passend zu den Maschendrahtrollen verfügbar. Lieferbar sind die Farben grün, anthrazit, schwarz oder feuerverzinkt. Die Torflügel werden in der Regel zinkphosphatiert und bekommen anschließend eine farbige Pulverbeschichtung. Die Torpfosten sind alle innen und außen verzinkt nach DIN EN ISO 10242 und anschließend pulverbeschichtet. Bei der hochwertigen Ausführung werden die Gartentore samt Torpfosten vollständig im Tauchbad feuerverzinkt nach DIN EN ISO 1461 und anschließend gepulvert oder auch in reiner feuerverzinkter Oberfläche geliefert.

Neben dem kompletten, für den Aufbau benötigten Zubehör, wie Toraufhängungen, Toranschlag, Schloß und Türdrücker, verfügen die Gartentore über zwei Pfosten, beim Einzeltor einen Hängepfosten und einen Schließpfosten und beim Doppeltor 2 Hängepfosten, die hier die Schließung zwischen den beiden Torflügeln erfolgt. Der Pfostendurchmesser beträgt bei allen Gartentoren 60 mm. Ausgenommen davon sind die 4 m breiten Tore. Durch die breiteren und damit schwereren Torflügel, bedarf es hier besonders stabile Pfosten mit einem Durchmesser von 76 mm.

Die Torpfosten sollten idealerweise an beiden Seiten mit Zaunstreben stabilisiert werden, da durch das öffnen und Schließen Kräfte aus den verschiedensten Richtungen auf die Pfosten einwirken. Auf Grund dieser höheren Belastung, sollten sowohl die Torpfosten als auch die Zaunstreben in Beton gesetzt werden. Durch das Einbetonieren der Pfosten und Streben steht das Zauntor sehr stabil. Für den nachträglichen Einbau eines Gartentores in einen bestehenden Maschendrahtzaun eignen sich z.B. unsere Tor-Ergänzungssets hervorragend.

 

Zubehör für Maschendrahtzäune

Zubehör Maschendrahtzaun

Um einen Maschendrahtzaun aufzustellen, benötigt man neben dem eigentlichen Geflecht und den Pfosten noch weiteres Zaunzubehör.

Für einen sauberen Abschluß und zum Spannen des Maschendrahtes werden Geflechtpannstäbe verwendet. Geflechtpannstäbe bestehen aus verzinktem, massivem Stahldraht und haben einen Durchmesser von etwa 6 mm. Je nach Bedarf gibt es sie auch mit farbiger Beschichtung passend zum Maschendrahtgeflecht und Zaunpfosten. Die Geflechtspannstäbe werden am Anfang und am Ende einer Maschendrahtrolle durch die Maschen gefädelt und dann an den Pfosten herangezogen. Anschließend werden die Geflechtpannstäbe in die Hakenschrauben der ebenfalls benötigten Schellen für Geflechtspannstäbe eingehangen.

Ein weiteres, wichtiges Element für einen stabilen Maschendrahtzaun ist der Spanndraht. Dieser gibt dem Maschendrahtgeflecht Stabilität und einen sicheren Halt. Beim Spanndraht sollte man darauf achten, dass der Draht immer mindestens eine Nummer stärker ist, als der Maschendraht. Schließlich muss der Spanndraht das komplette Gewicht von dem Maschendraht halten.

Zum spannen des Spanndrahtes dienen Drahtspanner. Diese können komfortabel z.B. in die Schrauben der Schellen für Geflechtspannstäbe eingehängt werden. Auch hier stehen analog zur Stärke des Spanndrahtes verschiedene Größen zur Verfügung.

Wurde der Spanndraht auf Spannung gebracht und der Maschendraht mit den Geflechtspannstäben an den Hakenschrauben befestigt, wird der Maschendraht nun etwa alle 30 bis 50 cm mit einem kurzen Stück Bindedraht mit dem Spanndraht verdrillt.

Alle Drähte und Zubehörteile sind verzinkt und gegebenenfalls farbig beschichtet.

 

Maschendraht Zaunsets

Maschendraht Zaunsets

Ein Maschendrahtzaun ist eine günstige Methode um ein Grundstück bzw. eine Fläche einzuzäunen. Für alle, die nicht sicher sind welches Zubehör für den Zaunbau genau benötigt wird, gibt es fertig zusammengestellte Zaunsets. In diesen Zaunsets ist alles vorhanden um den Zaun aufzubauen. Lediglich für Ecken, wo wir ja nicht wissen, ob und wieviele Ecken in Zaunverlauf sind, sollte man zwei zusätzliche Streben pro Ecke mit einkalkulieren.

Die Maschendraht-Zaunsets sind in denselben Farben, Höhen und Längen erhältlich, in denen auch die einzelnen Maschendrahtrollen angeboten werden. Optional stehen auch komplette Zaunsets mit Gartentoren zur Verfügung.

Der Kauf von einem Zaunset bringt einige Vorteile mit sich. Da alle benötigten Teile im Set bereits enthalten sind, spart man zum einen die Zeit für das mühselige Zusammensuchen der Einzelkomponenten und zum anderen läuft man nicht Gefahr, irgendein Kleinteil zu vergessen. Nichts ist ärgerlicher, als nachher beim Zaunbau festzustellen, dass ein Teil fehlt und der Zaun nicht fertig gebaut werden kann.

Und nebenbei ist ein Maschendraht Komplett-Set auch noch günstiger gegenüber dem Einzelkauf der Artikel.

 

Planung und Bau eines Maschendrahtzaunes

Bevor man mit dem Kauf eines Maschendrahtzauns beginnt, sollte man sich zunächst einmal über die örtlichen Bauvorschriften informieren. Jede Stadt oder Gemeinde hat ihre eigenen Bauvorschriften in Sachen Zaun, teilweise unterschiedlich von Stadtteil zu Stadtteil. So sind zum Beispiel nicht nur maximale Zaunhöhen vorgeschrieben, sondern teilweise auch die Art und die Beschaffenheit der zugelassenen Zäune. Auch der Abstand zum Nachbarshaus oder zum Bürgersteig ist in der Regel definiert.

Auch die lieben Nachbarn sollte man nicht außer Acht lassen, um nicht im Nachhinein einen Rechtsstreit wegen eines zu hohen oder unangemessenen Zaunes zu provozieren und den Zaun dann nachher wieder abreißen zu dürfen.

Hat man sich über die Bauvorschriften ausreichend informiert, kann man sich nun Gedanken machen, wie der Gartenzaun aussehen und welchem Zweck dieser vor allem dienen soll. Wenn der Zaun Tiere davon abhalten soll das eigene Grundstück zu betreten oder auch zu verlassen, reicht es nicht aus, eine Hecke zu pflanzen. Hier wird zwar klar gemacht, wo die Grenze zwischen den Grundstücken ist, nicht aber z.B. einer Katze, die nur darauf wartet die frisch gepflanzten Geranien umzugraben.

Hier empfiehlt sich ganz klar ein Gartenzaun aus Draht, wie zum Beispiel der klassische Maschendraht, auch wenn dieser zusätzlich mit einer Hecke verblendet wird. Wenn der Zaun vor neugierigen Blicken schützen soll, kann man den Maschendrahtzaun auch mit blickdichtem Sichtschutz versehen. Diesen gibt es wahlweise als Streifen zum einflechten oder als Sichtschutznetz, den man einfach vor dem Maschendrahtzaun anbringt.

Der Vorteil von einem Maschendrahtzauns ist die Pflegeleichtigkeit. Ein Zaun aus Holz zum Beispiel muss jedes Jahr aufs neue gestrichen werden, damit dieser nicht verrottet. Pflanzenhecken müssen mit viel Zeit- und Kraftaufwand regelmäßig gestutzt bzw. geschnitten werden. Der ein oder andere Baum oder Busch kann auch absterben und hinterlässt eine hässliche Lücke. Das passiert bei einem Zaun aus Draht nicht.

Man sollte beachten, dass ein Gartenzaun auch immer den Gesamteindruck des Grundstücks mitbestimmt. Der Zaun sollte zum Umfeld passen und dem Baustil des Hauses entsprechen.
Zu einem hochmodernen Haus mit kühler Fassade würde zum Beispiel kein rustikaler Staketenzaun aus Holz passen. Hier eignet sich z.B. ein Maschendrahtzaun in schwarz oder anthrazit hervorragend.

Ist die Entscheidung für den Zaun gefallen, kann man sich nun ans Ausmessen des Grundstücks geben. Gegebenenfalls hilft hier ein Bauplan, wo die Grundstücksgrenzen eingezeichnet sind oder man erstellt sich eine kleine Skizze. Sobald die Vermessung abgeschlossen ist und die genauen Maße vorliegen, kann man sich an die Bestellung von dem Gartenzaun machen.

 

Maschendrahtzaun online bestellen

Heutzutage hat man als Kunde den großen Vorteil, nicht wegen jeder Kleinigkeit in den Baumarkt oder den Fachhandel fahren zu müssen. Mittlerweile wird so gut wie alles im Internet zu meist noch günstigeren Preisen als im Fachmarkt angepriesen. Ebenso ist es beim Kauf eines Zaunes.

Ganz egal für welchen Zaun man sich entscheidet, in unserem Onlineshop findet man eine breite Auswahl an hochwertigen Produkten. Durch Zaun-Sets wird dem Kunden beim Zusammenstellen der benötigten Zaunzubehörteile unter die Arme gegriffen. Schnell ist irgendein kleines Zubehörteil vergessen und dann kann der komplette Zaun nicht aufgebaut werden.

Ein Maschendrahtzaun-Set beinhaltet beispielweise alle für den Aufbau benötigten Artikel, vom Maschendraht, Zaunpfosten und -streben bis hin zum Spann- und Bindedraht und allen weiteren Kleinteilen wie z.B. Drahtspanner und Schellen. Also alles um seinen Gartenzaun in einer Geraden aufzubauen. Sollten Ecken im Zaun sein, müssen pro Ecke zusätzlich zwei Zaunstreben dazu bestellt werden. Wir können ja nicht wissen, ob und wie viele Ecken in Ihrem Zaunverlauf sind.

Wir haben versucht, den Online-Shop so übersichtlich wie möglich zu gestalten, damit dieser kundenfreundlich in der Bedienung ist. Sollte man dennoch Hilfe benötigen, stehen unter unserer Hotline zahlreiche Mitarbeiter mit jahrelanger Erfahrung telefonisch zur Verfügung.

Einen Maschendrahtzaun online zu bestellen ist für den Kunden eine sehr angenehme und bequeme Angelegenheit. Des Weiteren ist im Online-Shop die Auswahl an verschiedenen Zaunprodukten erheblich größer als bei einem stationären Fachhandel, man kann die Produkte bequem zu Hause miteinander vergleichen und sich seinen eigenen perfekten Zaun zusammenstellen.

Man sollte vor dem Zaunkauf auch nicht nur die Preise vergleichen. Will man einen nachhaltigen und langlebigen Maschendrahtzaun online kaufen, sollte man neben der Qualität auch die Herkunft des Maschendrahtes hinterfragen und sich erkundigen, in welchem Land und zu welchen Bedingungen der Maschendraht produziert wird. Importware erfüllt trotz vermeintlicher Verzinkung oftmals nicht den Qualitätsstandard eines in Europa oder Deutschland produzierten Produktes.

Auch sollte man bei den angebotenen Produkten genauestens prüfen, ob der Anbieter „nur“ zinkphosphatierte oder verzinkte Produkte anbietet. Der Unterschied sieht auf den ersten Blick zwar marginal aus, in der Haltbarkeit liegen aber Welten dazwischen. So handelt es sich bei einer Zinkphosphatierung nicht um Zink, sondern lediglich um einen Haftvermittler für die Pulverbeschichtung, damit diese besser auf dem Metall hält.

Sind alle Punkte geklärt, kann der Maschendrahtzaun mit einem ruhigen Gewissen online bestellt werden. Geliefert wird der Gartenzaun bis vor die Haustür. Der Kunde muss sich dann nur noch um den Zaunbau kümmern.

 

Vorteile Maschendraht gegenüber Holzzaun

Ein Maschendraht hat viele Vorteile gegenüber einem Holzzaun. Der Maschendraht wird als Rollenware verkauft. So ist nicht nur der Transport erheblich einfacher als der von sperrigen Holzzäunen, man kann den Maschendraht beispielweise im Winter günstig kaufen und diesen bis zum Aufbau im Frühjahr platzsparend einlagern.

Durch den Kauf des Maschendrahtzauns im Winter profitiert man nicht nur von vielen Winterangeboten, sondern vor Allem von der kurzen Lieferzeit. Im Frühjahr sind Zäune sehr gefragt, sodass aufgrund der hohen Nachfrage die Lieferzeiten länger ausfallen.

Der Maschendraht besteht grundsätzlich aus verzinkten Drähten, egal ob dann im Nachhinein noch eine farbige Beschichtung oder eine zusätzliche Verzinkung drüber kommt. Daher ist ein Maschendrahtzaun sehr witterungsbeständig und damit langlebig und pflegeleicht. Einen Zaun aus Holz beispielweise muss man fast jedes Jahr aufs Neue abschleifen und mit einer Holzpflegelasur anstreichen. Diese mühselige Arbeit spart man sich, wenn man sich für einen Gartenzaun aus Maschendraht entscheidet. Einmal aufgebaut muss dieser über die gesamte Lebensdauer nie wieder gepflegt werden. Und da kommen ganz schnell etliche Jahrzehnte zusammen.

Das Maschendrahtgeflecht sieht durch die offenen Maschen sehr leicht aus und passt sich gut in die Umgebung an. Je nach Bedarf oder Einsatzbereich variieren die Maschen vom Maschendraht von sehr feinmaschig bis sehr grobmaschig. Hierbei stehen Maschungen von 20 mm, 30 mm, 40 mm, 50 mm oder 60 mm zur Verfügung. Für den normalen Zaunbau im Gartenbereich wird vorzugsweise die größere Maschung 50 – 60 mm verwendet.

Man kann Maschendraht in verschiedenen Farben und Drahtstärken kaufen. Grüner Maschendraht ist optisch am unauffälligsten und daher auch am beliebtesten. Exotischer wird es, wenn der Maschendraht mit einer schwarzen Kunststoffummantelung gekauft wird. Ein Maschendrahtzaun in schwarz oder auch anthrazit ist nicht so gängig wie ein grüner Maschendrahtzaun, durch seine ausgefallene Farbe wirkt er optisch jedoch sehr edel. Und, so einen Maschendrahtzaun hat nicht jeder!

 

Vorüberlegung beim Kauf eines Gartentores

Ein Tor für den Maschendrahtzaun kann eine sinnvolle und praktische Ergänzung der Einzäunung sein. Dabei ist es wie mit dem Maschendrahtzaun selber; mit ein wenig Geschick und handwerklichem Können lässt sich ein Gartentor problemlos selbst aufbauen. Dabei muss jedoch zuerst das dafür benötigte Tor ausgesucht werden.

Hier geht es wiederum um den Verwendungszweck, wofür man das Gartentor benötigt. Unter der Bezeichnung Tor Maschendrahtzaun werden im Handel in diesem Sinne vorrangig zweiflügelige Ausführungen angeboten. Die einflügelige Ausführung wird dagegen vornehmlich als herkömmliche Tür angeboten, die nur einen schmalen Durchgang bietet.

In die Vorüberlegungen mit einbezogen werden sollte also, wer oder was den Durchgang passieren soll. Fahrzeuge benötigen natürlich andere Abmessungen, als es der Fall ist, wenn das Tor Maschendrahtzaun bzw. Gartentor lediglich als Ein- und Ausgang auf das Grundstück für Personen genutzt werden soll.

Ist die Höhe und die Breite festgelegt muß man sich noch für eine Farbe entscheiden. Das Tor zum Maschendrahtzaun sollte natürlich die gleiche Farbe wie der Zaun selbst haben. Da im Zaunbau überwiegend Standard-Farben nach RAL eingesetzt werden, wird es mit der Farbzusammenstellung kein großes Problem geben. Also auch, wer sich erst zu einem späteren Zeitpunkt für diese Art der Ergänzung seines Zauns entscheiden sollte, wird hier vor keine größeren Probleme gestellt.

Jedoch empfiehlt es sich auf z.B. eines unserer Komplett-Sets inklusive Tor zurückzugreifen. Bei vielen Anbietern ist zwar eine Vielzahl an Maschendrahtzaun Komplettset zu finden, das Tor und vor allem das benötigte Zubehör für die Integrierung des Tores in den Maschendrahtzaun muss jedoch bei Bedarf ergänzend hinzugekauft werden. Der Vorteil bei einem Maschendrahtzaun Komplettsets inkl. Tor ist natürlich, dass man sich sicher sein kann, dass alle benötigten Teile für den Aufbau schon dabei sind und das Zaun und Tor die gleiche Qualität und Farbe haben und die Pfosten des Tores zu denen des Zauns passen.

 

Gartentor nachträglich einbauen

Ein Gartentor lässt sich auch problemlos nachträglich in einen bestehenden Maschendrahtzaun einfügen. Entscheidend ist natürlich die Frage, ob man einen bestehenden Maschendrahtzaun in grün, anthrazit, schwarz oder verzinkt hat. Das Gartentor zum Maschendrahtzaun sollte natürlich die gleiche Farbe haben.

Da die aufgezählten Farben aber den Standard im Zaunbau darstellen, die auch nach RAL genormt sind, wird es mit der Farbwahl kein großes Problem geben. Des Weiteren ist zu beachten, dass die Torpfosten des Gartentores denen des schon vorhanden Maschendrahtzauns gleichen. Optisch sehen bei runden Zaunpfosten auch runde Torpfosten beim Gartentor besser aus als eckige Torpfosten.

Zusätzlich findet man in unserem Online-Shop auch praktische Tor-Ergänzungssets, die alles umfassen, was für den Einbau eines Gartentores in einen Maschendrahtzaun benötigt wird. Dazu gehören u.a. Drahtspanner, Zaunstreben für die Torpfosten, Geflechtspannstäbe und passende Schellen für Geflechtspannstäbe, damit das Gartentor für den Maschendrahtzaun auch korrekt integriert werden kann.

Also auch wer sich erst zu einem späteren Zeitpunkt für den Einbau eines Gartentores in seinen Maschendrahtzaun entscheiden sollte, wird vor keine größeren Probleme gestellt. Zuvor jedoch sollten einige überlegungen angestellt werden, damit die Wahl auch auf das passende Gartentor und das benötigte Zubehör fällt.

 

Gartentor selber aufbauen

Jeder mit ein wenig handwerklichem Geschick kann auch ein Gartentor selber aufbauen. Ein Tor für einen Maschendrahtzaun kostet auch nicht unbedingt ein Vermögen. Schauen Sie sich die Preise hier im Shop an. Wie Sie feststellen werden, lohnt es sich vielleicht auch das Tor für den Maschendrahtzaun etwas größer zu wählen, damit man auch mal mit einer breiteren Schubkarre oder einem Aufsitzrasenmäher problemlos durch das Tor fahren kann, ohne an die Zaunpfosten anzustoßen.

Je größer das Maschendrahtzaun Tor ist, umso kleiner ist das Risiko die Torpfosten zu zerkratzen. Ist das Maschendrahtzaun Tor doch einmal bis aufs blanke Metall zerkratzt, sollte man es so schnell wie möglich ausbessern, damit gar nicht erst Rost entstehen kann. Hierzu finden Sie im Shop entsprechendes Zinkspray und Lackfarben in den üblichen RAL-Tönen. Eine nicht ausgebesserte Beschädigung am Gartentor verringert die Haltbarkeit erheblich.

Ein Tor zum Maschendrahtzaun wird einfach in den Zaunverlauf zwischen die Zaunpfosten eingefügt. Dabei dienen die Torpfosten auch als Zaunpfosten, der Maschendrahtzaun wird also rechts und links vom Tor direkt an die Torpfosten angebracht. Damit das Tor und auch der Zaun stabil und sicher stehen können, werden die Torpfosten sowie Anfangs- und Endpfosten verstrebt.

Die Strebenschelle dient dabei als Verbindung zwischen Torpfosten und Zaunstrebe. Geflechtspannstäbe bilden den Beginn oder aber den Abschluss vom Drahtgeflecht des Zauns, damit die einzelnen Maschen am Ende des Geflechtes nicht flattern. Spezielle Befestigungsschellen für die Geflechtspannstäbe kommen hier zum Einsatz, damit eine Verbindung zwischen Geflechtspannstäben, Maschendrahtgeflecht und Zaunpfosten hergestellt werden kann. Diese werden direkt am Torpfosten befestigt; oben, unten sowie mittig. An diese Befestigungsschellen kommen wiederum die Drahtspanner, damit der Spanndraht gehalten werden kann. Ergänzt werden die Schellen noch um den Geflechtspannstab. Damit das Tor ebenso wie der Zaun auch langfristig stabil stehen kann, sollte es unbedingt einbetoniert werden.

Die Montage des Torflügels, des Schlosses und der Türdrücker sind dann denkbar einfach. Hierzu ist jedem Tor eine Explosions-Zeichnung des Gartentores beigefügt, aus der genau hervorgeht wo genau jedes Zubehörteil hingehört. Bei der Planung sollten Sie beachten, dass die angegebenen Torbreiten sich immer auf das Maß von Mitte zu Mitte Torpfosten beziehen. D.h. konkret, dass die Durchgangsbreite immer ein paar Zentimeter kleiner und dass effektive Außenmaß immer ein paar Zentimeter größer als angegeben ist.

Zurück